header

Tag Archive: Jasinna

Heiko Maas´ Verhältnis zu Gewalt

Man stelle sich einmal vor, SPD, Grüne und CDU würden für ein Anliegen demonstrieren.

Für grenzenlose Einwanderung in die Sozialsysteme, weniger Integration, Umverteilung von arbeitenden inländischen und von integrierten ausländischen Menschen an Menschen, die noch nie in die Sozialsyste eingezahlt haben und großteils aus wirtschaftlichen Gründen kommen. Dafür würde demonstriert und für andere Dinge für die sich die Altparteien wie SPD, CDU und Grüne halt täglich starkmachen.

Nun stelle man sich vor, es gäbe eine Gegendemonstration von gewalttätigen, gestapomäßig auftretenden Rechtsextremisten.

Und es gibt folgendes: Einen schwerverletzten Demonstranten, der für die Konsens- und Alt-Parteien demonstriert hatte. (was in der Praxis natürlich nicht vorkommt, denn der Verfassungsschutz führt die rechtsextremistischen Organisationen in Deutschland ja maßgeblich mit. So maßgeblich, daß nicht einmal ein NPD-Verbot möglich war. Aber nehmen wir an, es gäbe so einen schlimmen Vorfall dennoch)

Ob dann Heiko Maas auch sich so freuen würde, wie er es tat, als am 19. Dezember 2015 ein Demonstrant der Pegida von Gestapo-Einheiten der Antifa (mit Regierungsgeldern indirekt vielfältig unterstützt und finanziert!) einen Mann fast tötete.

Er twitterte damals: “ Dürfen Straße nicht Angstmachern von #pegida überlassen. #HerzstattHetze setzt wichtiges Zeichen für Demokratie. Danke #Dresden! #DD1910— Heiko Maas (@HeikoMaas) 19. Oktober 2015″

Aufgabe eines jeden Justizministers wäre es, die Gewalt zu verurteilen. Und – ganz im Sinne der Demokratie, die friedlichen Demonstranten zu schützen.

Und entschieden gegen Gewalttäter vorzugehen. Anstatt diese indirekt auf vielfältige Art und Weise zu finanzieren und politisch und moralisch zu fördern. 

Zur Erinnerung für Maas: Deutschland will eine Demokratie sein und nennt sich daher Demokratie. Dies kommt von δῆμος „Volk“ und κρατός „Herrschaft“, also heißt es zu Deutsch Volksherrschaft. Dies schließt das Recht ein, demonstrieren zu dürfen, ohne von gestapo-artig auftretenden und organisierten und (staatlich) finanzierten Truppen der Antifa angegriffen zu werden.

Und der Justizminister – ganz egal wie er zu den Anliegen der friedlichen Demonstranten  steht – hat Gewalt gegen diese zu verurteilen. Nicht umgekehrt.

Oder würde Maas sowas twittern, wenn ein Ausländer fast totgeschlagen wird? Oder ein Anhänger der Konsensparteien bei ener Demonstration schwer verletzt würde?

Wohl kaum würde er dann freudig twittern, es sei heute ein wichtigens Zeichen für Demokratie gesetzt worden.

Das Gegenteil ist nämlich dann der Fall, wenn ein Demonstrant fast getötet wird auf dem Weg zu seinem demokratischen Recht, zu einer Demonstration.

Share

Jasinna-Video auf Youtube gesperrt

Youtube-Video zur Flüchtlingsfrage, zur Künstlergruppe „Zentrum für Politische Schönheit“ („Die Toten kommen“), Gregor Gysi usw. gesperrt :

Gesinnungsterror unter dem Deckmantel angeblicher Pornopgraphie / Nacktheit. Mehr in den Vids dazu.

Unten das gesperrte Video.

Oben der Kommentar von Jasinna, der Video-Erstellerin, zur Video-Sperre auf Youtube:

SEX, L ü g en und Video from Jasinna on Vimeo.

60 Millionen Menschen sind auf der Flucht from Jasinna on Vimeo.

Share