header

Tag Archive: Helene Aecherli

Liebe Helene Aecherli: Heiko Maas ist kein Konservativer

Admin24 post on November 15th, 2016
Posted in Allgemeines, Gesellschaft Tags: , ,

Helene Aecherli, eine Gender-Autorin (bevorzogte Themen: „Naher Osten, Gender, Medizin und Sexualität“, prangert im Frauenmagazin Annabelle an:

„Weltweit gibt es insgesamt 700 Millionen Frauen, die vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratet wurden. Jede Dritte von ihnen ist bei ihrer Hochzeit unter 15, manche gar kaum älter als 10.

Und fährt fort:

Setzt sich dieser Trend fort, und damit ist aufgrund der schnell wachsenden globalen Bevölkerungszahlen zu rechnen, wird die Anzahl der Frauen, die als Minderjährige verheiratet werden, bis ins Jahr 2030 auf 950 Millionen ansteigen, bis 2050 gar auf 1.2 Milliarden – ein Siebtel der heutigen Weltbevölkerung.“

Wobei das natürlich Quatsch ist. Es liegt nicht an den „wachsenden globalen Bevölkerungszahlen“ sondern sie gehen ja in der westlichen Welt zurück. Es geht mitnichten darum, sondern darum, daß die Bevölkerungszahlen genau in jenen Ländern explosionsartig weitersteigen, in denen Kinderehen erlaubt sind.

Und dann fragt sie:

Kann es sein, daß heute, im Jahr 2016, konservative Kräfte immer wieder Vorstöße blockieren, die das Mindestheiratsalter von Mädchen auf 18 festlegen und gesetzlich verankern wollen, und ihr «leider nein» mit kulturellen und religiösen Argumenten begründen können? Kann es sein?

Der Mann, der in Deutschland, das gesetzlich verankerte Mindestheiratsalter angreift und Kinderehen erlauben will für Flüchtlinge, der ist kein Konservativer bzw. gehört nicht den „konservativen Kräften“ an.

So ein langer Artikel über Kinderehen, soviel Anprangerei (berechtigte) zum Geschehen in anderen Kulturkreisen, um es mal politisch korrekt auszudrücken. Aber der Blick vor die eigene Haustüre, mitten nach Europa, der täte gut. Dort nämlich lebt Heiko Maas, der deutsche Justizminister, der das gesetzlich verankerte Mindestheiratsalter von 18 Jahren attackiert.

Sie schreibt weiter in einer Aufzählung, daß Kinderehen in Afghanistan, Indien und Pakistan, Bangladesch, Somalia, Mali, Madagaskar, im Südsudan, Jemen, in Niger, Brasilien, Guatemala oder Haiti vorkommen, aber auch in Georgien, der Türkei oder der Ukraine.

Ja und sie vergißt Deutschland zu nennen: Neuerdings sollen sie in Deutschland erlaubt werden dank Maas & Co.

Es sind die Linken, die in der Schweiz, in Deutschland und dem Rest der westlichen Welt, Kinderehen erlauben wollen. Nicht die Konservativen. In den islamischen Ländern kann das anders aussehen. Doch hier sind es die Linken. Denn Multikulti und Zwangsheiraten von Kindern sind ja soooo schön bunt. (aus Sicht der Linken)

Gruselig, aber wahr. Und das fehlt in dem Artikel. Es wirde nicht einmal erwähnt.

(Bildschirmfotoausriß: Annabelle)