header

Bücher

Admin24 post on Dezember 25th, 2012

Zuerst habe ich mich über Amazon maßlos geärgert. Weil der Buchkauf-Anbieter Amazon selbst dann, wenn man am Amazon-Partnerprogramm teilnimmt, für Schweizer Firmen, Blogbetreiber und andere kein Amazon.ch bzw. kein Amazon Schweiz anbietet.

Keine Währung Schweizer Franken ausweist und damit Amazon-Buchbestellungen aus der Schweiz nur über mühsame Währungsumrechnung in Euro möglich sind.

Eine Bestellung bei Amazon mit Lieferung in die Schweiz wirkt erstmal wie ein Krampf. Abschreckend auch schon deshalb, weil man keinerlei Informationen findet.

Jeder, der schonmal vom deutschen Zoll bei einer Auslandsbestellung abgezockt wurde, wird aber kaum bestellen bei Amazon, ohne dazu Informationen zu haben.

Alles zum Kotzen. Gibt man über die Suche „Schweiz“ ein, so werden einem Bücher zur Schweiz präsentiert, keine anderen Infos sind zu finden, zumindest auf Anhieb nicht.

Allerdings gibt es ein paar Gründe, warum ich meine Meinung inzwischen geändert hab.

Diese möchte ich hier einmal kurz bzw. lang (es sind viele Gründe) aufzählen.

Und nebenbei erklären, warum und wie man durchaus bei Amazon.DE für die Schweiz Bücher bestellen kann und warum man dabei profitiert (was ist selbst erst kaum dachte, siehe oben).

Zahlung per Kreditkarte möglich

Jeder, der einmal bei Ebay.DE oder sonstwo eine Sache aus Deutschland bestellt hat, z. B. wie ich eine Postkarte für 1,50 Euro, der weiß, wie teuer ihn eine Auslandszahlung zu stehen kommen kann. Amazon akzeptiert Kreditkartenzahlungen. Dies ist hier ein klarer Vorteil.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.