header

Geschlechtergerechte bzw. schein-geschlechtergerechte Sprache: Studenten oder Studierende?

Nahezu jeder Hochschul-Funktionär benutzt indes das politisch korrekte ”Studierende” – ohne auch nur kurz nachzudenken, welcher Blödsinn damit verbunden ist.

Sprachkreis Deutsch, Bern: Studierende oder Studenten?

Sprachkreis Deutsch, Bern: Studierende oder Studenten?

“Studierende: Menschen, die an einer Universität einem Studium nachgehen, heißen Studenten. Möglicherweise gibt es noch ganz vereinzelte Studiengänge, die als klassische Männerfächer gelten, z.B. an den Bergbau-Universitäten in Freiberg (Sachsen) oder Clausthal-Zellerfeld. Wenn man in diesen Ausnahmefällen darauf hinweisen möchte, daß auch Frauen dort studieren, muß man Studenten und Studentinnen sagen.

Wie lächerlich der Begriff «Studierende» ist, wird deutlich, wenn man ihn mit einem Partizip Präsens verbindet. Man kann nicht sagen: «In der Kneipe sitzen biertrinkende Studierende.» Oder nach einem Massaker an einer Universität: «Die Bevölkerung beweint die sterbenden Studierenden.» Niemand kann gleichzeitig sterben und studieren.”

Ganzer Artikel, Quelle Kursives: Sprachkreis Deutsch

Lesen Sie mehr zum Thema geschlechtergerechte Sprache auf:

Emanzipation.ch

sowie

Neusprech.ch

one responses .

  1. eso-policier sagt:

    Es sollen einfach die Frauen „sie“ schreiben, und die Männer „er“. Es kann beides nebeneinander existieren. Im Übrigen sollen die Frauen ihre Weiblichkeit bewahren; und die Männer ihre Männlichkeit. Mehr dazu auf meinem Blog.

  2. eso-policier sagt:

    Es sollen einfach die Frauen „sie“ schreiben, und die Männer „er“. Es kann beides nebeneinander existieren. Im Übrigen sollen die Frauen ihre Weiblichkeit bewahren; und die Männer ihre Männlichkeit. Mehr dazu auf meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.